Bochum

Bochum


Immobilienmakler aus Bochum

Die kreisfreie Großstadt Bochum liegt im Zentrum des Ruhrgebietes. Der örtliche Immobilienmarkt kann seit geraumer Zeit als etwas problembehaftet bezeichnet werden. Er ist ein Mix aus mehrstöckigen Mehrfamilienhäusern bis hin zu Wohnblocks für unterschiedlich große Mietwohnungen, sowie aus Eigenheimen in den Randgebieten zu Nachbarstädten wie Hattingen, Witten, Essen und Herne hin. Gewerbeimmobilien sind im Stadtzentrum ebenso gefragt wie in den Gewerbeparks und Industriegebieten. Bochum hat sich in den vergangenen zwei, drei Jahrzehnten von einer typischen Stadt des Bergbaus hin zu einem modernen Dienstleistungsstandort entwickelt. Das hat Auswirkungen auf den Immobilienmarkt mit seinen zahlreichen Bestandsimmobilien. Neubauten mit den dazugehörigen Erstbezügen sind eher die Seltenheit. Die passende Wunschimmobilie hier in Bochum zu finden ist nicht einfach, und ohne den ortskundigen Immobilienmakler oftmals kaum möglich.

Bochum – bekannt durch Opelwerke und Starlight Express

Die 145 Quadratkilometer große Stadt am Ruhrschnellweg, der ehemaligen Bundesstraße B1 und heutigen Bundesautobahn A40, ist in ein halbes Dutzend Stadtbezirke aufgeteilt. Die sind ihrerseits in mehrere Dutzend Stadtteile gegliedert. Mit rund 365.000 Einwohnern gehört Bochum zu den eher kleineren Städten im Ruhrgebiet, verglichen mit Dortmund, Essen und Oberhausen. Die Stadt bietet eine in jeder Hinsicht sehr gute Infrastruktur; von der Verkehrsanbindung mit Straßen- und Schienenverkehr über Bildung und Schulwesen, bis hin zur medizinischen Versorgung. Das Knappschaftskrankenhaus in Bochum-Langendreer, das Universitätsklinikum Bergmannsheil sowie weitere über das Stadtgebiet verteilte Akutkrankenhäuser gewährleisten eine lückenlose Versorgung. Die wird durch Pflegeheime sowie ambulante Pflegedienste ergänzt. Die Ruhr-Universität Bochum ist ebenso bekannt wie das Musical-Theater Starlight Express oder die Sternwarte Bochum. Der Kemnader See als Stausee an dem Fluss Ruhr ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Die Bochumer Orgeltage, die Bachtage, der Oktobermarkt sowie der Weihnachtsmarkt gehören zu den beliebten Veranstaltungen, die im Jahresrhythmus stattfinden. Mit rund 2.500 Einwohnern je Quadratkilometer ist die Bevölkerungsdichte in der Stadt, die durch mehrere Werke des Automobilherstellers Adam Opel AG bekannt wurde, auch für das Ruhgebiet recht hoch.

Häuser in Bochum kaufen

Ein Eigenheim, sei es freistehend, als Doppelhaushälfte oder als Reiheneigenheim, kann hier in Bochum ausnahmslos in den äußeren Stadtteilen gekauft respektive gebaut werden. Häuser zur Miete werden so gut wie gar nicht angeboten. Bei den Bestandsimmobilien sind die Preisunterschiede recht deutlich. Ein entscheidender Faktor ist der Zustand des Hauses, das oftmals komplett modernisiert werden muss. Der Verkäufer erspart sich diesen Aufwand und reduziert lieber den Verkaufpreis dementsprechend.

Wohnung in Bochum mieten

Mietwohnungen werden in allen Bochumer Stadtbezirken angeboten. Die Kaltmiete beträgt im Durchschnitt sechs Euro je Quadratmeter. Das ist die untere Grenze für nichtmodernisierte Mittelbauten. Für eine topmoderne Mietwohnung muss der Mieter zwei bis drei Euro mehr bezahlen. Mitentscheidend für die Preisgestaltung sind die stadtnahe Lage sowie die Zimmerzahl. Für Apartments in guter Lage wird durchaus auch eine Kaltmiete von bis zu zehn Euro verlangt – und bezahlt.

Eigentumswohnung kaufen

Der Markt an Eigentumswohnungen ist so groß wie vielseitig. Mehrere hundert ETW werden in Bestandsimmobilien angeboten. Sie sind modernisiert und von der Bausubstanz her in einem guten Zustand. Die Immobilien wurden in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts gebaut. Eine Eigentumswohnung im Neubau als Erstbezug kann hier in Bochum eher als ein Schnäppchen bezeichnet werden, das seinen Preis hat.

Gewerbeimmobilien

Auf dem Markt der Bochumer Gewerbeimmobilien werden ganz überwiegend Büros und Praxen, aber auch Ladenflächen für den Einzelhandel, sowie Produktions- und Lagerhallen angeboten. Das Flächenangebot reicht von 20 Quadratmetern aufwärts bis hin zu großen Flächen im vierstelligen Bereich.

Renditeobjekte

Kapitalanleger haben hier in Bochum eine große Auswahl unter topmodernen Bestandsimmobilien. Entweder sind es einzelne Eigentumswohnungen, oder aber ganze Häuserzeilen, die als Renditeobjekte professionell verwaltet werden. Bei einem durchschnittlichen Kaufpreis von 1.400 EUR je Quadratmeter lässt sich mit Mieteinnahmen und steuerlichen Abschreibungen eine spürbar gute Rendite erzielen.

Resümee zu einem lebenswerten Standort im Ruhrgebiet  

Bochum ist mit seinen äußeren Stadtteilen ein lebenswerter Standort im Großraum Ruhgebiet. Die Arbeitsmöglichkeiten sind als Berufspendler sowohl in Bochum als auch in den Nachbarstädten ausgesprochen gut. Die mehrköpfige Familie wohnt am Stadtrand im Grünen, und der Zweitwagen ist heutzutage ohnehin unentbehrlich. Vor diesem Hintergrund lohnt es sich durchaus, auch etwas länger zu warten, um die eigenen vier Wände beziehen, oder aber die Wohnung wechseln zu können.