Eigentumswohnungen

Eigentumswohnungen


Kauf einer Eigentumswohnung in Iserlohn-Letmathe-Hemer

In Letmathe, einem Stadtteil der nordrhein-westfälischen Stadt Iserlohn im Sauerland, ist das Angebot an Eigentumswohnungen durchaus interessant. Der 35 Quadratkilometer große Stadtteil gliedert sich in Letmathe sowie in elf weitere Ortschaften. Hier wohnen und leben 25.000 Einwohner, die überwiegende Zahl von ihnen in Letmathe selbst. Das Gebiet ist insgesamt ländlich mit weiten Nutzflächen wie Feldern und Wiesen, sowie mit viel Waldbestand. Der Käufer kann unter einer Vielfalt von unterschiedlichen Eigentumswohnungen, kurz ETW, auswählen. Das bezieht sich sowohl auf deren Alter mit ihrer Bausubstanz als auch auf den Modernisierungsstand von Bestandsimmobilien. Eigentumswohnungen sind mehrheitlich im Ortsteil Letmathe zu finden. In Ortschaften wie Dröschede, Stübbeken oder Lössel überwiegt das Eigentum mit freistehenden Einfamilienhäusern, mit Doppel-, oder neuerdings auch mit Reihenhäusern. Mehrgeschossige Einfamilienhäuser werden in der Regel vom Bauherrn mit zwei und mehr Generationen bewohnt.

Eigentumswohnungen vom sanierten Altbau bis hin zum Erstbezug
Hier in Letmathe ist die ETW als Kapitalanlage weniger verbreitet. Die meisten Eigentumswohnungen werden vom Käufer selbst bewohnt. Das betrifft sowohl den Erstbezug von neugebauten ETW als auch modernisierte Alt-/Mittelbauten. Die findet der ETW-Käufer in erster Linie in der Ortschaft Letmathe, und vereinzelt noch in Oestrich oder in der Ortschaft Roden. Wer hier in Iserlohn oder direkt in Letmathe einen dauerhaften, festen Arbeitsplatz hat, der ist am Kauf von Wohnungseigentum interessiert. Anstelle der monatlichen Kaltmiete, abhängig von der Wohnungsgröße im mittleren bis hohen dreistelligen Eurobereich, wird das Immobiliendarlehen mit Zinsen und Tilgung zurückgezahlt. Nebenkosten sowie Aufwendungen für Energie und Wasser werden hier wie da fällig. In zwei, spätestens drei Jahrzehnten ist die Eigentumswohnung, wie es heißt, abbezahlt. Selbst wenn dann einige Reparaturen oder Verschönerungen notwendig werden, so ist das Wohnen in der ETW deutlich günstiger als in gemieteten Räumen. Wenngleich die Auswahl mancherorts größer ist, so bietet Letmathe dennoch eine hinreichende Auswahl an Eigentumswohnungen. Sie reicht vom renovierten, modernisierten Altbau aus dem vergangenen Jahrhundert bis hin zu vereinzelten Erstbezügen in Neubauten.

Wohnen im denkmalgeschützten Altbau im Ortskern von Letmathe
Als Altbauten werden hier in Letmathe Mehrfamilienhäuser aus dem vergangenen Jahrhundert bezeichnet, die unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg, also in den 1950er Jahren und davor errichtet worden sind. Letmathe wurde als eigene Stadt im Jahre 1954 gegründet und Mitte der 1970er Jahre zu Iserlohn eingemeindet. Im Ortskern von Letmathe ist ein Immobilienbestand an denkmalgeschützten Altbauten vorhanden, der von den Eigentümern sukzessive restauriert und modernisiert wird. In einem denkmalgeschützten Altbau zu wohnen ist heutzutage sehr gefragt. Die erzielbare Miete liegt deutlich über dem allgemeinen Mietniveau am Ort. Der Investor kann damit eine gute Rendite erzielen, oder aber selbst die Vorzüge einer topmodernisierten Altbauwohnung genießen.

Mieten einer Eigentumswohnung bis zum Hausneubau in Iserlohn-Letmathe-Hemer

Die Erfahrung zeigt, dass ein enger Kontakt zum ortsansässigen Immobilienmakler in Letmathe ratsam bis notwendig ist. Er ist über momentane sowie absehbare Leerstände von ETW informiert, die von den Besitzern temporär oder auch dauerhaft vermietet werden. Der mehrjährige Mieter sucht derweil ein geeignetes Baugrundstück in einem der Letmather Ortsteile, sozusagen ein Haus im Grünen. Nach Bezug des Eigenheims steht die ETW erneut zur Vermietung oder zur Eigennutzung durch den Kapitalanleger an. Die Kaltmiete ist hier in Letmathe für Eigentumswohnungen spürbar teurer als für reine Mietwohnungen in einem dafür vorgesehenen Mehrfamilienhaus. Dafür erwartet den Mieter ein deutlich höherer Ausstattungs- und Einrichtungsstandard.

ETW-Zwangsversteigerungen unter 1.000 EUR/qm

Der Verkehrswert liegt bei Zwangsversteigerungen von Eigentumswohnungen hier in Letmathe im höheren dreistelligen Eurobereich je Quadratmeter. Die Grenze von tausend Euro wird nicht über-, sondern deutlich unterschritten. Auch für solche Gelegenheiten, die im Einzelfall ein Schnäppchen sein können, ist der Kontakt zum Letmather oder Iserlohner Immobilienmakler geradezu unentbehrlich.

Fazit: Die Eigentumswohnung in Letmathe im Märkischen Kreis ist in mehrfacher Hinsicht eine interessante, lohnenswerte Alternative zum eigenen freistehenden Haus. Jede der beiden Immobilien hat ihre eigenen Vorteile und Schwerpunkte.