Grundstücke

Grundstücke


Ergebnis: Keine Immobilien gefunden!

Grundstücke im Raum Iserlohn und Hemer

Der Grundstücksmarkt in Iserlohn, der größten Stadt im Märkischen Kreis, ist aus verschiedener Sichtweise heraus recht attraktiv. In diese Betrachtung kann auch die knapp zehn Kilometer entfernte Nachbarstadt Hemer einbezogen werden. Und Letmathe wird selbst in der heutigen Zeit eher noch als eigenständige Gemeinde wahrgenommen, obwohl Letmathe seit Mitte der 1950er Jahre ein Iserlohner Stadtteil ist. Grundstücke sind zu jeder Zeit sowohl für private als auch für gewerbliche Zwecke gefragt. Für viele mehrköpfige Familien mit zwei oder drei Generationen ist das Haus im Grünen in einem der Iserlohner Stadtteile ein Traum, während an Gewerbegrundstücke ganz andere Erwartungen gestellt werden. Neben ihrer Erschließung muss die Lage mit direkter Anbindung an die nächste Bundesautobahn günstig sein, und bestenfalls ist ein Anschluss an den Schienenverkehr von Deutscher Bahn und Regionalbahnen vorhanden. Städte wie Hemer und Iserlohn sind seit jeher darum bemüht, sowohl den Unternehmen aus Industrie und Gewerbe als auch bauwilligen Bürgern passende Grundstücke anzubieten.

Neubaugebiete und Baulücken in Iserlohn

Die Nachfrage ist deutlich größer als das Angebot an erschlossenen Baugrundstücken. In Iserlohn wie Hemer haben die Gemeindeverwaltungen Wartelisten eingerichtet, die zunehmend länger werden. Sobald eine größere Fläche wie beispielsweise in Sümmern oder in Letmathe erschlossen und aufgeteilt wird, sind die überschaubar großen Grundstücke auch schon vergeben. So wie beispielsweise in Sümmern am Poths Kreuz. Das erschlossene Baugebiet ist parzelliert und vergeben. Nachrücker haben nur dann eine Chance, wenn ein Bauherr buchstäblich ausfällt. Hier liegt der Grundstückspreis bei reichlich 200 EUR je Quadratmeter; zusätzliche Erschließungskosten fallen nicht an. In anderen Iserlohner Stadtteilen wie im Bereich Grüne Talstraße oder Lichte Kammer sind nur noch einzelne Baugrundstücke verfügbar. Die Grundstückspreise variieren im gesamten Stadtgebiet bis hinunter zum mittleren/höheren zweistelligen Eurobereich. Zugelassen ist meistens nur die eingeschossige Bauweise, also Erdgeschoss mit Dachgeschoss. Ob Bredenbrucher Weg oder Hennener Straße in Iserlohn, oder ob im Baugebiet Am Iserbach in Hemer; sobald Baugrundstücke ausgewiesen werden, sind sie so gut wie weg. Einzelne Baulücken im Stadtgebiet sin hier wie da vorhanden. Diese Grundstücke werden von Privat angeboten. Ohne einen gut informierten Makler in Iserlohn hat der Auswärtige kaum die Chance, ein Baugrundstück, wie es genannt wird, zu ergattern. Darüber hinaus sind Geduld und langer Atem gefragt. Wer in den nächsten sechs, acht oder auch zehn Jahren bauen möchte, der sollte nicht allzu lange warten.

Bestens erschlossene Gewerbegrundstücke in verkehrsgünstiger Lage

In mehreren Iserlohner Stadtteilen werden ganz unterschiedliche Gewerbegrundstücke angeboten. Letmathe, Kalthof, Dröschede, Corunna und Sümmern gehören zu den bevorzugten Standorten. Die Entfernung vom Gewerbegebiet Letmathe Stenglingsen zur nächsten Anschlussstelle der Bundesautobahn A46 beträgt zwei Kilometer. Ebenso günstig liegen die Grundstücksangebote im Gewerbegebiet Dröschede. Hier sind bereits mehrere Dutzend Betriebe unterschiedlicher Art und Größe angesiedelt. Und im Gewerbegebiet Sümmern-Rombrock liegt die Fluktuation unter den zehn Dutzend vorhandenen Betrieben leicht über dem Durchschnitt. Grundstücke sind in allen Iserlohner Gewerbegebieten verfügbar. Der Investor muss sich zwar nach dem Angebot richten, er kann jedoch auswählen. Bei der Ansiedlung ist die GWG, Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Iserlohn mbH behilflich. In Hemer ist die Situation ungleich schwieriger. Ausgewiesene Gewerbegrundstücke sind eher eine Rarität, während die Umwandlung von Bestandsimmobilien viel Geld und Manpower kostet.

Als Fazit bleibt für den Grundstücksmarkt in Iserlohn und Hemer festzuhalten, dass die Investoren langfristig planen müssen. Das gilt sowohl für den privaten Häuslebauer als auch für die Neuansiedlung von Gewerbe. Während die Stadt Iserlohn in ihren Gewerbegebieten eine breite, wenn auch nicht große Auswahl an Gewerbegrundstücken anbietet, ist die Situation in Hemer doch sehr limitiert. Die verkehrsgünstige Lage hin zur Autobahn A46 und zu mehreren Bundesstraßen ist ein großes Plus, um sich hier in Iserlohn anzusiedeln, oder sich als Bauherr mit seiner Familie dauerhaft niederzulassen.

Nur – um das Vorhaben richtig anzupacken, kann auf einen ortskundigen Immobilienmakler kaum verzichtet werden.