Hausbau

Hausbau


Haus in Iserlohn bauen

Das Haus im Grünen ist heutzutage mehr denn je ein erstrebenswertes Ziel für mehrköpfige Familien. Die Unabhängigkeit von den Nachbarn auf derselben Etage beziehungsweise im Ober-/Untergeschoss des Mehrfamilienhauses sorgt für ein individuelles, buchstäblich freies Leben und Wohnen. In ländlichen Gegenden ist es ungleich einfacher als in der Großstadt, ein Haus zu bauen. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist das Baugrundstück. Es wird im örtlichen Bebauungsplan als solches mit Vorgaben zur Bauweise, zur Geschossflächenzahl und zur Grundstücksgröße ausgewiesen. Das Wunschobjekt ist ein freistehendes Haus mit ausreichend großer Gartenfläche, mit Doppelgarage oder Carport, und mit Vorgarten zur Straße hin gelegen. Die Grunderwerbskosten für das Baugrundstück sind ein wesentlicher Bestandteil der gesamten Bausumme. Die ist die Summe aller anfallenden Kosten bis zur Bezugsfertigkeit des Hauses. Die Stadt Iserlohn, aber auch andere Orte im Märkischen Kreis wie Hemer, wie Altena oder Letmathe als der größte Iserlohner Stadtteil sind bemüht, den Bauherren günstige Grundstücke für ihr zukünftiges Eigenheim anzubieten. Die Erschließungskosten sind üblicherweise im Grundstückskaufpreis enthalten. Bestenfalls kann das Eigenheim innerhalb von zwölf bis fünfzehn Monaten nach Baubeginn bezogen werden.

Mehrere Neubaugebiete in Iserlohn, Letmathe und Hemer

Naturgemäß ist die Nachfrage für Hausbau und Grundstückserwerb deutlich größer als das Grundstücksangebot. Hier im Märkischen Kreis ist die Situation in Städten wie Iserlohn und Hemer nicht anders. Jede der Gemeinden richtet eine Warteliste für Bauinteressenten ein. Das bedeutet oftmals ein jahrelange Warten, oder aber Glück, dass ein bereits bewilligtes Bauvorhaben nicht realisiert wird. Die Stadt Iserlohn bietet in mehreren Neubaugebieten einzelne bis hin zu mehrere Grundstücke für den Hausbau an. Deren Lage Im Grünen Tal, Zur Sonnenhöhe, in der Michaelstraße oder in der Hennener Straße ist innerhalb von Wohngebieten mit einer guten Infrastruktur verbunden. In Hemer sind im Neubaugebiet Am Iserbach attraktive Grundstücke zur Einzelhausbebauung ausgewiesen. Sie werden von der Sparkasse Märkisches Sauerland Hemer-Menden vermarktet, die auch eine individuelle Finanzierung anbietet. Weitere Möglichkeiten zum Hausbau in Iserlohn und Umgebung bieten vereinzelte Baugrundstücke. Sie sind als Baulücken im Privatbesitz und auf die Stadtteile von Iserlohn verteilt. Eine vergleichbare Situation findet der Bauherr auch in Hemer, wobei hier die Möglichkeiten deutlich geringer sind. Der ortskundige Immobilienmakler aus der Region hat in den meisten Fällen nähere Informationen über eine solche Einzelhausbebauung. Seine Aufgabe ist es, Bauherren und Grundstücksverkäufer zusammenzubringen.

Hausbau mit Bau- und Handwerksunternehmen aus der Region

Im Märkischen Kreis, aber auch im gesamten Sauerland ist das mittelständische Handwerk seit jeher ein fester Bestandteil der regionalen Wirtschaft. Das macht den Hausbau in Iserlohn und anderen Nachbargemeinden recht einfach. Der ortsansässige Bauherr bewohnt entweder eine Mietwohnung im Iserlohner Stadtzentrum, oder aber eine kleinere Wohnung im familiären Umfeld, sozusagen im Elternhaus. Das erleichtert hier wie da die Situation, den Hausbau aktiv zu gestalten. In ländlichen Gebieten wie hier im Märkischen Kreis gehört zum Hausbau ein erheblicher Anteil an Eigenleistung. Der gewachsene Verwandten-, Freundes- und Bekanntenkreis ist groß, man hilft sich untereinander. Das reduziert die Höhe der Fremdfinanzierung, weil mit der Eigenleistung und ihrer Manpower Fremdkosten für Handwerker und Arbeiter im vier- bis fünfstelligen Eurobereich eingespart werden können. Finanzierungsträger ist die örtliche Bank oder Sparkasse, bei der vor Jahren der erste Bausparvertrag abgeschlossen worden ist. Das Verhältnis zum örtlichen Handwerk ist freundschaftlich. Bauherr und Handwerker kennen sich vielfach durch Mitgliedschaften im Sportverein, bei der freiwilligen Feuerwehr, oder durch anderweitige Ehrenämter am Ort. In den Ortsteilen und Ortschaften von Iserlohn und anderen Städten kennt buchstäblich jede jeden. Die Wege sind kurz, und durch Eigenleistungen am Wochenende lässt sich die Zeit für den Hausbau deutlich verkürzen.

Al Fazit für einen Hausbau in Iserlohn und Umgebung bleibt festzuhalten, dass die Chancen ausgesprochen gut sind, den Traum vom Haus im Grünen zu verwirklichen. Ist das passende Grundstück mithilfe des ortskundigen Immobilienmaklers erst einmal gefunden, dann sind Hausbau und Einweihungsparty nur noch eine Frage der Zeit.