Kapitalanlage

Kapitalanlage


Kapitalanlage in Iserlohn und Nachbarstädten

Als Kapitalanlage wird ganz allgemein eine Investition bezeichnet mit dem Ziel, das Kapital durch eine möglichst hohe Rendite zu vermehren. Eine gängige Form von Kapitalanlagen ist die Investition in Immobilien. Der Kapitalanleger wohnt nicht selbst in seiner Immobilie, sondern er vermietet sie zur privaten oder gewerblichen Nutzung. Ein wesentlicher Bestandteil des Kapitalertrages sind die Mieteinnahmen. Immobilien haben als Kapitalanlagen gegenüber anderen Anlagenformen wie Aktien und Wertpapiere den großen Vorteil einer dauerhaften Wertbeständigkeit. Der Immobilienwert ist, wie es heißt, weitgehend von der Entwicklung der Finanzmärkte abgekoppelt. Das macht die Immobilie zu einer mittel- und langfristig wertbeständigen Kapitalanlage. Die Voraussetzung dafür sind eine gesunde Fremdfinanzierung sowie die dazugehörige gute Rentabilität. Immobilien sind auch hier im Märkischen Kreis in Städten wie Iserlohn, Hemer, Menden und Altena eine bevorzugte Kapitalanlage.

Wohnhäuser als Kapitalanlage in Iserlohn, Hemer und Letmathe

Mit Kapital wird Vermögen geschaffen. Der Anleger muss zunächst sein Kapital investieren, damit mehr daraus werden kann. Das Kapital muss arbeiten können. Dazu verhelfen ihm die Güte und Qualität seiner Kapitalanlage, also der Immobilie, deren Mieteinnahmen ohne nennenswerte Zahlungsausfälle, die Finanzierung mit günstigen Baudarlehen, sowie die vom Staat angebotenen Steuervergünstigungen. Hier in Iserlohn gelten Wohnhäuser als eine geradezu ideale Kapitalanlage. Investoren sind in der Regel Betreiber- und Baugesellschaften, die über das notwendige Kapital verfügen. Sie haben ein entsprechend hohes Eigenkapital und darüber hinaus die notwendige Bonität zur Fremdfinanzierung der noch offenen Bausumme. Bestandsimmobilien aus den vergangenen Jahrzehnten werden durch die Investition in Sanierung und Modernisierung zu rentablen Kapitalanlagen in den Ortszentren der Iserlohner Stadtbezirke und Stadtteile. Nach dem Motto „aus alt wird neu“ werden Wohnungen energetisch saniert und mit ihrer Ausstattung sowie Einrichtung auf den neuesten Stand gebracht. Jetzt lassen sie sich bei einer deutlich höheren Kaltmiete gut vermieten. Mit derartigen Kapitalanlagen wird in Städten und Gemeinden wie Letmathe, Iserlohn und Hemer moderner Wohnraum geschaffen. Der Investor überträgt die Vermietung seiner Kapitalanlage einem ortskundigen, ortsansässigen Immobilienmakler, und die Verwaltung einer professionellen Hausverwaltung mit Geschäftssitz im Märkischen Kreis. Als Kapitalanlage werden bevorzugt Immobilien mit mehreren oder auch vielen Mietwohnungen gekauft und verkauft.

Kapitalanlage in Gewerbeimmobilien in den Industrie- und Gewerbeparks

Eine weitere Möglichkeit für Kapitalanlagen hier im Raume Iserlohn sind die Gewerbeimmobilien. Ob Produktions- und Lagerhallen, ob Bürogebäude oder mehrgeschossiges Haus für Arzt- sowie therapeutische Praxen; gewerblich genutzte Immobilien in den Iserlohner Industriegebieten sind eine vergleichbar gute und sichere Kapitalanlage wie Wohnblocks im Innenstadtbereich. Die Grundstücke in den Gewerbeparks sind von der Gemeinde erschlossen, ihre verkehrsmäßige Lage mit Autobahnanschluss an die A46 ist geradezu erstklassig. Das macht eine solche Kapitalanlage so interessant wie lukrativ. Der langfristige Miet-/Nutzungsvertrag für gewerbliche Zwecke bietet eine kalkulierbare finanzielle Sicherheit. Bei einer zunehmenden Ansiedlung von Betrieben ist die Wertbeständigkeit der Kapitalanlage nahezu garantiert, und eine Wertsteigerung nicht ausgeschlossen.

Das Haus im Grünen als Kapitalanlage in Iserlohn

Eine ganz andere Möglichkeit der Kapitalanlage ist das Ferienhaus im Grünen. Iserlohn mit seinen zahlreichen Stadt- und Ortsteilen, oder auch Hemer bieten vielerlei Möglichkeiten für private Investoren. Sie nutzen das neugebaute Ein- oder Zweifamilienhaus auf dem schon vorhandenen Grundstück als Kapitalanlage und vermieten es gewerblich als Ferienhaus beziehungsweise Ferienwohnung. Um die Rendite brauchen sich die Kapitalanleger in dieser Region keine Sorgen zu machen. Der Märkische Kreis und das Sauerland sind gefragte Ziele für einen zweisaisonalen Familienurlaub mit mehreren Generationen. Das Ferienhaus ist eine dauerhaft sichere Kapitalanlage. Die Bewirtschaftung, das Verwalten und Bewerben erledigt der Eigentümer selbst. Außer dem Kapitaldienst mit Zinsen und Tilgung entstehen keine nennenswerten Fremdkosten. Ein gut geführtes Ferienhaus mit individuellem Service spricht sich im wahrsten Sinne des Wortes schnell rum. Stammgäste kommen regelmäßig wieder, und persönliche Empfehlungen zufriedener Gäste sind die beste Referenz für weitere Ferienhausbuchungen.

Das Fazit zur Kapitalanlage in Iserlohn mit seinem Einzugsgebiet lautet, dass es vielfältige Ideen und Möglichkeiten gibt, um mit der Immobilie eine sichere Rendite zu erzielen. Das ist nicht nur für finanzstarke Kapitalanleger möglich, sondern auch für den Einheimischen mit überschaubarem Eigenkapital und viel Eigenleistung beim Hausbau.